Pferderecht

Das Rechtsgebiet „Pferderecht“ umfasst alle Problemfelder rund ums Pferd, von A wie Ankaufsuntersuchung bis Z wie Zucht. Es umfasst unter anderem Gewährleistungsansprüche beim Pferdekauf, Tierarzthaftung, Schadensersatz bei Schäden durch ein Pferd und Vertragsfragen bei Pferden in Pensionsställen. Zielgruppe sind all jene, bei deren Problem Pferde nicht nur eine untergeordnete Rolle spielen: Tierhalter, Tierhüter, Heilberufe rund um Pferde, Dienstleister rund um Pferde wie Hufschmiede, Sattler und Ausrüster etc.

Pferderecht: Tierarzthaftung

Nicht selten muss es mal schnell gehen: eine akute Kolik oder Verletzungen nach einem Weideunfall müssen zügig tierärztlich versorgt werden. Geht dann bei der Behandlung etwas schief oder weigert sich die OP-Versicherung, die Kosten zu tragen muss guter Rat nicht teuer sein. Wir unterstützen Sie schnell und unkompliziert, in Notfällen auch zu ungewöhnlichen Zeiten.

Die dritte kaputte Decke diesen Winter, eine tiefe Bisswunde im Hals, die tierärztliche Versorgung braucht wünscht sich niemand. Aber für den Fall des Falles: Wer übernimmt die Kosten für die Schäden? Pferdehalter haften verschuldensunabhängig und entgegen der Meinung so manchen auch unabhängig vom Bestehen einer Haftpflichtversicherung. Wir helfen Ihnen, sich die durch ein anderes Pferd entstandenen Kosten ersetzen zu lassen oder wehren unberechtigte Forderungen gegen Sie ab.

Verletzungen durch ein Pferd ziehen oft Schadenersatzforderungen nach sich
Schäden an einer Reitbeteiligung müssen von der Haftpflichtversicherung umfasst sein. Oft sind nur Schäden durch die Reitbeteiligung abgedeckt.

Pferdehalter haften nicht nur für Sachschäden verschuldensunabhängig, sondern auch für Personenschäden. Auch ändert die Existenz einer Unfallversicherung oder der Krankenversicherung des Geschädigten nichts an der Haftung des Pferdehalters. Wird eine Person durch Ihr Pferd verletzt oder verletzt ein fremdes Pferd Sie, wird sich die Krankenkasse des Geschädigten die entstandenen Kosten vom Pferdehalter ersetzen lassen. Ebenfalls kann ein Anspruch auf Schadensersatz und Schmerzensgeld für den Geschädigten gegen den Pferdehalter bestehen. Ob Die haften, ob und welche Ansprüche Ihnen zustehen prüfen wir für Sie – und setzen die Anspruche durch oder wehren unberechtigte Forderungen ab.

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt unserer Leistungen!

Sie haben ein Problem im Bereich des Pferderechts? Vereinbaren Sie jetzt eine kostenlose Erstberatung, persönlich oder virtuell, aber besonders zeitnah. Ganz nach Ihren Wünschen.

Termine finden virtuell oder vor Ort statt.

Virtuelle Termine vermeiden Reisezeiten und lassen eine Beratung Corona-konform stattfinden. Persönliche Termine vor Ort finden in unserem großen, hellen und luftigen Konferenzraum statt.
Zur Terminvereinbarung
Cookie Plugin von Real Cookie Banner